Badminton - einfach mein Sport

bad 02

"Ist ja nur Federball“, heißt es oft, wenn von Badminton die Rede ist. Doch weit gefehlt: Badminton ist die schnellste Ballsportart der Welt. Federbälle können bei Topspielern eine Geschwindigkeit von 493 km/h (Weltrekord 2013) erreichen. Aber dies allein reicht nicht aus, um erfolgreich zu sein. Vielmehr benötigt man eine gute Übersicht, Ausdauer sowie eine gute Schlag- und Lauftechnik, um ein Match zu gewinnen.

Der Badmintonfachverband organisiert den Badmintonsport im Heidekreis und unterstützt die ortsansässigen Vereine und Sportler. Wir organisieren Turniere, Meisterschaften, Punktspiele und Fortbildungen für Trainer, Betreuer und Lehrer. Wir sind Ansprechpartner in allen Belangen des Badmintonsports. Ihr habt Fragen, Anregungen oder Ideen? Sprecht uns gern an.

Der Badmintonfachverband Heidekreis ist Mitglied im Niedersächsischen Badminton Verband (NBV) und gehört dem Badminton Bezirk Lüneburg (BBL) an.

Subtropisches Klima, spannende und oft gutklassige Spiele, Schweiß in Strömen – bei den Badminton-Kreismeisterschaften in der Sporthalle der Oberschule Hodenhagen, ausgerichtet vom SVH, war an zwei Tagen einiges geboten. Für Mehrfach-Starter galt es insbesondere am ersten Turniertag ein straffes Programm zu absolvieren, da nacheinander die Einzel- und Mixed-Konkurrenzen ausgetragen wurden.

BadmintonKMS1KW20

Neuer Kreismeister im Einzel ist Matthias Bösche von der BSG Böhmetal (Foto: hinten, Mitte, Einzel). Er setzte sich in einem spektakulären Finale gegen Lokalmatador Jens Feldmann durch, den er bereits in der Vorrunde – gespielt wurde zunächst in zwei Vierer-Gruppen – geschlagen hatte. Dritter wurde Alexander Vogt (SV Hodenhagen), der Gruppensieger in der Parallel-Gruppe worden war.

Im gemischten Doppel traten in der B-Klasse zwar nur vier Teams an, diese lieferten sich aber fast durchweg enge und ansehnliche Duelle. Am Ende setzten sich ungeschlagen Daniela Feldmann-Kahmann und Dirk Meyland (beide SVH) vor Carmen Rose/Alexander Vogt (SVH) sowie Alraune von Proff-Kesseler/Matthias Bösche (BSG Böhmetal) durch.
In der C-Klasse gewannen Bastian Kreykenbohm und Annika Jeske (SV Trauen-Oerrel) den Titel. Auf Platz zwei folgten Bettina Müller/Matthias Heins (SVTO/MTV Soltau), Rang drei belegten Hilke Böttcher und Thomas Riese vom SV Soltau.

Tags darauf standen die Doppelwettbewerbe auf dem Plan. In der B-Klasse lieferten sich die drei Erstplatzierten durchweg ganz enge Spiele, sodass es nicht verwunderte, dass kein Doppel ohne Niederlage blieb. Am Ende entschied die Zahl der weniger verlorenen Sätze zugunsten von Matthias Heins und Guido Tilch vom MTV Soltau. Zweiter wurden Alexander Vogt/Dirk Meyland (SVH), Dritter Markus Meyer/Ingo Breitenfeld (SV Munster).

In der C-Klasse spielten die Doppel des SVN Buchholz im Kampf um den Titel quasi Vereinsmeisterschaften aus. Am Ende triumphierten Dirk Lohmann/Alexander Lotzing vor Lucas Fraas/Jens Lampe und Falk Uttke/Max Danielsmeier. Alle drei Doppel hätten in Sachen Spielstärke durchaus auch in der B-Klasse starten können.
Im Damendoppel B/C siegten die klassentiefer spielenden Annika Jeske und Bettina Müller (SVTO) vor Claudia Lehmann/Alraune von Proff-Kesseler (BSG Böhmetal). Auf Platz drei landeten Sabine Ulbrich und Hilke Böttcher vom SV Soltau.

Nächste Termine

Keine Veranstaltungen gefunden

Anmeldung

Zum Seitenanfang